Montag, 30. Januar 2012

Rezension: Stephen King - Das Mädchen

Autor: Stephen King
Titel: Das Mädchen
Seiten: 302
Genre: Horror
veröffentlicht: 2000 bei Schneekluth
Originalausgabe: The Girl Who Loved Tom Gordon (New York, 1999)
Link zur Leseprobe: Leseprobe (vom PAN-Verlag)


Kurzbeschreibung:

"Die Welt hat Zähne. Und mit denen beißt sie zu, wann immer sie will."
Die neunjährige Trischa unternimmt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter eine Wanderung. Trischa verlässt kurz den Weg - und verläuft sich im Wald. Hunger und Durst, Mückenschwärme und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit sind nicht ihre einzigen Begleiter ...


Über den Autor:

Mit seinen phantastischen, teils ironischen "Horrorgeschichten" avancierte Stephen King zu einem der meistgelesenen Bestsellerautoren der amerikanischen Literatur.
King: „Die Ängste, die ich entdecke, sind die Ängste aller".
 
Rezension:

Die Geschichte ist ziemlich simpel, denn außer dem, was oben beschrieben wird, passiert nicht viel mehr im Groben.
Das letzte Mal, das ich ein King-Buch gelesen habe, da war ich noch ein Teenager, es ist mindestens an die fünf Jahre her. Damals mochte ich es, mich zu gruseln, heute jagt mir King und Co. regelrechte Schauer über den Rücken und beschert mir hin und wieder sogar einen Alptraum. Nichtsdestotrotz sieht man an diesem Roman mal wieder, wie faszinierend und fesselnd Stephen King schreibt. Mit einem Minimal an Handlung beschreibt er ausführlich die Gedanken, Gefühle und vor allem Fantasien der kleinen Trischa und stellt sie so glaubwürdig da, dass man sofort das neunjährige Mädchen vor sich sieht.
Die Gefahr, die im Wald auf Trischa lauert, wird immer nur angedeutet, erst gegen Ende erfahren Trischa und der Leser, ob die Gefahr eine wirkliche Gefahr - und wenn ja, was genau - oder doch nur eine Fantasie des Mädchens ist.
  
Fazit: 

Eine sehr spannende Geschichte, die in den Leser eindringt und nicht so leicht wieder aus den Gedanken zu bekommen ist.

Kommentare:

  1. Das Buch ist auch unter meinen Favoriten von King. :) Hach, was freu ich mich, das irgendwann wieder zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen dir und der Lieblingsbuch-Challenge bin ich ja auch drauf gekommen. :)

      Löschen
  2. Da sieht man mal wieder, wie sich die Geister scheiden.
    Mir persönlich hat das Mädchen überhaupt nicht gefallen - abgesehen von der Frage nach dem wahren Gott - aber jedem das Seine. ^^
    Hast du Friedhof der Kuscheltiere gelesen? Wenn ja, wie fandest du das? Das lauert nämlich noch auf meinem SuB und ist eine Art Vorsatz für dieses Jahr geworden. ^^'

    MfG Seitenfetzer

    AntwortenLöschen